Marktsystem's Marketing Blog

Informativ, kritisch, zum Teil lehrreich und manchmal auch etwas provokativ. Lesen Sie unsere Blog-Beiträge und erfahren Sie mehr rund um die Themen Online Marketing, Sales, Wirtschaft oder Gesellschaft


Unsere Blog Beiträge

Für alle, die kinderleicht Rechnen können.

Die neue Webseite wurde erstellt. Alle sind sich einig. Sie sieht super aus und die Erkenntnis reift zunehmend, dass das eigentlich schon längst überfällig war. Auch wenn die URL schon einige Jahre alt ist, kommt die Webseite einfach nicht weiter nach vorne. Jetzt, wo alles so toll aussieht, würde man doch die Freude am liebsten mit der ganzen Welt teilen. Man hat sich schliesslich viel Mühe gegeben und alle SEO-Standards ganz genau eingehalten. Was also tun?

mehr lesen

Machen Sie Ihre Webseite für die Suchmaschinen sichtbar.

Die Sichtbarkeit einer Webseite sagt aus, wie stark und vor allem wie häufig diese in den Suchergebnissen vertreten ist. Das bedeutet, dass eine Webseite erst dann eine erhöhte Sichtbarkeit aufweist, wenn möglichst viele bekannte und verwendete Keywords abgedeckt werden.

mehr lesen

Quo vadis. Mit der Einführung des "RankBrain" Algorithmus schaut Google den Usern in die Köpfe.

Mit der Einführung des "RankBrain" Algorithmus bei Google, werden die Karten ganz neu gemischt und die Spielregeln werden auch nicht mehr die gleichen sein. Sechs gute Gründe für eine Standortbestimmung.

mehr lesen

SEO mittels Link-Building. Die Zukunft sieht zunehmend düsterer aus.

Beim Link-Building hantelt es sich um ein Verfahren bei welchem eine Webseite, z. Bsp. mit einer Vielzahl von externen Landingpages, Registern oder anderen Portalen, verlinkt wird. Dieses Verfahren ist sehr aufwändig und in der Regel auch sehr teuer. Monatliche Kosten von CHF 1000 bis 2000 sind dabei nicht aussergewöhnlich. Der Sinn und Zweck dieser SEO Massnahme ist es, den Suchmaschinen vorzugaukeln, das es sich bei einer so gepushten Webseite um ein sehr interessantes Angebot handeln muss, welches demzufolge auf die vorderste Seite gehört.

mehr lesen

„Mobile friendly“. Vorsicht bei der Masche mit geklonten Inhalten.

Der Kampf um die vordersten Plätze, bei den organischen Suchresultaten, hat schon längst begonnen. Man könnte also meinen, dass alles vermieden wird, was einer erfolgreichen Suchmaschinenoptimierung im Wege steht. Oft ist aber gerade das Gegenteil der Fall.

mehr lesen

Game Over.  Über Startups, Online-Marketing und Spielverderber.

Sie haben alle etwas gemeinsames und sie werden von etwas getrieben, was ihr Leben verändern soll. Die Rede ist von Startups“, welche von ihrem zukünftigen Business träumen. Schon seit einiger Zeit kreist in ihren Köpfen eine Geschäftsidee herum, die sie nicht mehr los lässt. Da sitzen sie nun bei jeder Gelegenheit im trauten Kreise zusammen, fachsimpeln über das ach so perfekte Geschäftsmodell und wundern sich, warum eigentlich bis jetzt noch niemand auf die gleiche glorreiche Idee gekommen ist.

mehr lesen

SEO. Sind Sie bereit für einen grossen Sprung nach vorne?

Stellen Sie sich vor Sie kaufen ein Gemälde, hängen dieses in einen sehr wenig benutzen Raum und schliessen die Türe mit einem Schlüssel ab. Die Einzigen, welche das Bild sehen und sich daran erfreuen können sind Sie und ein paar andere, denen Sie den Schlüssel ausgehändigt haben. Würden Sie das tun wenn Sie eigentlich möchten, dass möglichst viele das Bild sehen können? Wohl eher nicht. Vor allem auch dann nicht, wenn Sie für den Raum jedes Jahr noch eine anständige Miete bezahlen müssten.

mehr lesen

Kundenbegeisterung. Und schon wieder macht ein Begriff der Superlative die Runde.

Der zufriedene Kunde ist Schnee von gestern. Was heute zählt, ist der begeisterte Kunde. Zuständig ist der begeisterte Arbeitnehmer, der den Morgen kaum erwarten kann und der voller Begeisterung aus dem Bett springt um die Kunden nicht nur einfach zufrieden zu stellen, sondern geradezu voll zu begeistern. Alsdann betritt er voller Begeisterung und Tatendrang, natürlich hoch motiviert, seinen Arbeitsplatz, wo ihn sein begeisterter Chef auch noch begeistert in Empfang nimmt. 

mehr lesen

Webdesign. SEO, Benutzerfreundlichkeit und attraktive Inhalte als wichtige Erfolgsfaktoren.

Die Keyword-Analyse und der gezielte Einsatz von Keywords sind unbestritten wichtige Instrumente, bei der Suchmaschinenoptimierung. Doch das alleine reicht noch lange nicht aus, um eine gute Platzierung bei den Suchergebnissen zu erreichen. Einfach die Webseite mit allen erdenklichen Keywords vollzustopfen, ist heute nicht mehr der richtige Ansatz.

mehr lesen

Was ist ein guter SEO Text? Ein Gastbeitrag von Cornelia Aschmann Kommunikation.

Zündende Ideen und Mechanismen für Newsletters, Websites, Broschüren, Erfolgsgeschichten, Direct-Mailings und Storytelling sind Cornelia Aschmanns Kernkompetenzen. Für Sie haben Worte Kraft und sie formuliert das so:

„Worte wirken nach innen und nach aussen. Egal, ob Sie das Wording für eine einzigartige Unternehmenspersönlichkeit, brillante Broschüren, handlungsauslösende Verkaufstexte, gern gelesene Blogs, prägnante E-Mails oder andere Kommunikationsmittel einsetzen möchten.“ 

mehr lesen

Konkreten Massnahmen für die Suchmaschinenoptimierung (SEO). Eine Übersicht.

Bei der Suchmaschinenoptimierung geht es darum, dass Ihre Homepage von der anvisierten Zielgruppe gefunden wird. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass die Suchmaschinen die Inhalte auf der Homepage verstehen und zuordnen können. Dafür gibt es eine Reihe von konkreten SEO Massnahmen, die Sie berücksichtigen sollten. Eine Auflistung dieser Optimierungsmassnahmen habe ich für Sie in diesem Blogbeitrag zusammengefasst. 

mehr lesen

Webdesign. Schritt für Schritt zum erfolgreichen Online Auftritt.

Das einfache Hochladen von Bildern und Texten reicht in der heutigen Zeit bei weitem nicht mehr aus. Bei modernen Webseiten ist vor allem die Erfüllung wichtiger Standards, Funktionen und Erfolgsfaktoren entscheidend, damit diese die gewünschten positiven Wirkungen entfalten können. Attraktive Inhalte, hohe Nutzerorientierung und ein ansprechendes Design helfen zusätzlich, die Verweildauer der Besucher zu erhöhen und die Absprungraten zu minimieren. Mit der richtigen Marketingstrategie können zudem auch noch wichtige Kaufimpulse ausgelöst und das Firmenimage positiv gefördert werden.

mehr lesen

Erfolgreiches Empfehlungsmarketing basiert auf einer hohen Glaubwürdigkeit.

Ein wichtiger Teil der Identität (CI) einer Unternehmung bildet das Corporate Behavior (CB). Es regelt das Verhalten einer Unternehmung gegenüber allen Stakeholdern und dient somit auch der Erreichung angestrebter Zielsetzungen. Massgebend ist das wirkliche Verhalten und Benehmen aus der Sichtweise von aussen. Dabei spielt die Glaubwürdigkeit eine zentrale Rolle. Glaubwürdig ist eine Unternehmung erst dann, wenn Verhaltensgrundsätze und Leistungsversprechungen auch wirklich eingehalten werden.

mehr lesen

Adblocker. So heissen die neuen Spielverderber, welche die Werbewirtschaft gehörig nerven.

Hand aufs Herz. Mit grosser Wahrscheinlichkeit gehören auch Sie zu jenen Konsumenten, die genug von der aufdringlichen Werbung haben. Die sich über unerwünschte Anrufe ärgern und ihren Eintrag im Telefonbuch mit einem Stern versehen haben. Den Briefkasten mit einem „Stopp Werbung“ Kleber markiert haben. Sich über jeden News Letter gehörig ärgern und den Werbespot der Bettwarenfabrik Fischer nicht mehr sehen mögen. Ja? Dann sind Sie mit grosser Wahrscheinlichkeit in guter und stetig wachsender Gesellschaft und liegen völlig im Trend.

mehr lesen

Kennen Sie den Begriff „lucky loser“?

Genau genommen ist das ein Verkäufer, der verlieren kann. Der immer wieder einmal auf die Schnauze fällt, danach sofort wieder aufsteht und sich schüttelt. Der aus der Situation seine Lehren zieht und weitermacht, als wäre nichts geschehen. 

mehr lesen

Suchmaschinenoptimierung ist kein Geheimnis.

Kennen Sie den Trick mit der geheimen Gewürzmischung? Vielleicht haben Sie auch schon einmal eine Sendung im Fernsehen mitverfolgt, wo ein Hersteller von Lebensmitteln zum Besten gibt, wie er seine Produkte herstellt und dann zum Schluss das Produkt, mit der hauseigenen und streng geheimen Gewürzmischung, veredelt.

mehr lesen

Content Marketing. Auf den Inhalt kommt es an.

Es vergeht fast kein Tag, wo nicht irgendwo ein Fachartikel über Content-Marketing veröffentlicht wird. Ich gebe es ganz offiziell und umwunden zu. Das Meiste, was da so schön geschrieben daher kommt, ist mir zu hoch. Ich verstehe diese Fachsimpelei einfach nicht. Was man mit einfachen Worten ausdrücken könnte, wird derart mit Fachausdrücken angereichert, dass es selbst für gestandene Profis zum Spiessrutenlauf verkommt.

mehr lesen

Über Sieger und Gewinner und hauptsächlich über die Anderen.

Das Jahr ist beinahe schon wieder gelaufen und hat bei uns allen, wie üblich, seine Spuren hinterlassen. Die einen haben mehrheitlich gewonnen und fühlen sich als Sieger. Gratuliere. Die Anderen machen immer noch die externen Faktoren dafür verantwortlich, dass es gerade nicht so läuft wie geplant. Ja klar. Also, alles wie gehabt. Na ja. Die Unterschiede zwischen den Gewinnern und den Anderen fielen schon deutlicher aus. So war und ist zumindest mein subjektiver Eindruck.

mehr lesen

„Das waren noch Zeiten“. Ein Vergleich mit dem Verkauf vor gut 30 Jahren.

Was es damals noch nicht gab, wissen die meisten von uns. Es gab zum Beispiel keine Handys, kein GPS, keine Suchmaschinen, keine CRM-Programme, keine Webseiten und keine Social-Media Plattformen. Aus heutiger Sicht, tiefste Steinzeit. Dafür gab es noch Telefonkabinen an jeder Ecke. Das Röhrchen am Armaturenbrett, gefüllt mit Münzen zum telefonieren. Strassenkarten und Stadtpläne. Das Kompass-Nachschlagewerk als dicken Wälzer in mehreren Bänden mit hauchdünnen Papierseiten und es gab die Karteikarten, mit ihren farbigen Reitern. Die Einkäufer schätzten die Verkäufer im Aussendienst, weil sie durch diese regelmässig informiert und dokumentiert wurden. Man glaubt es kaum, aber der Aussendienstmitarbeiter war damals eine wichtige Informationsquelle für die Einkäufer. Ein geschätzter Besucher und Gast, den man gerne mit einer Tasse Kaffee verwöhnte und für den man genügend Zeit reservierte. 

mehr lesen

Jetzt wird es langsam eng. Darum nochmals ein letzter Aufruf an alle Betreiber von Webseiten.

Weil die Macher von Google gemerkt haben, dass bereits über 60% der Suchanfragen über mobile Endgeräte erfolgen, haben Sie die Suchalgorithmen angepasst.  Ist Ihre Webseite nicht „responsive designed“, landet sie in Zukunft bei den Suchergebnissen ganz schön weit hinten. Warum? Weil Google mehr Nutzen und Komfort für seine User will und weil Mann oder Frau mit der alten Technik Ihre Botschaften nur sehr schwer auf ihren Handys oder Tablets lesen können. Wegklicken ist somit garantiert. Das will Google nicht mehr.

 

mehr lesen

Von zufriedenen und unzufriedenen Website Betreibern und solchen, die keinen Spass verstehen. Ein Erfahrungsbericht.

Eines ist sicher. Webseiten sind nicht zu beneiden, denn sie haben viele Funktionen zu erfüllen. Sie müssen rund um die Uhr weltweit präsent sein, sollten jederzeit für gute Kundeninformationen herhalten und unentwegt das Image ihres Betreibers fördern. Müssen immer auf dem neusten Stand sein, dürfen niemals ihr gutes Ranking verlieren und sollten zudem noch für gute Kontakte sorgen.

mehr lesen

Was Verkäufer nicht mögen und was sie sehr schätzen.

Einer der anspruchsvollsten Berufe ist der des Verkaufsberaters im Aussendienst. Nur wenige Berufe verlangen nach einer ähnlich hohen Qualifikation. Neben einer starken und belastbaren Persönlichkeit gibt es noch viele andere Eigenschaften und Fähigkeiten, die von ihnen als selbstverständlich erwartet werden.

mehr lesen

Erfahrungen mit SEO-Analysetools.

Es gibt sie in allen Varianten zu finden. Vom gratis Angebot bis hin zur absoluten professionellen Version für eine ausgesuchte Schaar von Spezialisten. Sie werden von Kleinunternehmern bis zu Konzernen, mit eigens dafür eingerichteten Abteilungen, eingesetzt und sie sollen Sie ganz nach vorne bringen. Die Rede ist von SEO-Analysetools, mit denen Sie Ihre Webseite ganz einfach so fit machen können, dass Sie garantiert bei den Google Suchergebnissen immer auf den vordersten Plätzen zu finden sind. So lauten zumindest die Versprechungen der Anbieter.

mehr lesen

Braucht die Wirtschaft überhaupt noch Marketingleiter?

Marketingleiter sind Leader-Figuren. Leistungsstarke Spitzenkräfte, die qualifiziert sind für komplexe Aufgaben. Die Ausbildung zum Marketingleiter ist konsequent auf die aktuellen Bedürfnisse und Erwartungen der Arbeitswelt ausgerichtet. Es ist der Weg der Profis. Eidg. dipl. Marketingleiter sind Meister ihres Fachs. Das schreibt die Prüfungskommission anlässlich der Diplomfeier vom vergangenen Jahr in ihrer Pressemitteilung. Schön und gut. Aber nimmt die Wirtschaft das auch so wahr?

mehr lesen

Neukunden-Akquisition. Das Telefon verliert stark an Bedeutung.

Ein noch vor wenigen Jahren bewährtes Akquisitionsinstrument verliert stark an Bedeutung. Unerwünschte „Sales Calls“ werden bereits in den Vorzimmern abgeblockt. Der externe Anruf ohne Vorwarnung gilt vielfach als unhöflich und störend. Das sind nur einige der Erkenntnisse aus Untersuchungen über das neue Kommunikationsverhalten im privaten, sowie auch im geschäftlichen Umfeld. Was bedeutet das für das Marketing der Zukunft und für den operativen Verkauf?

mehr lesen

Strategie, Konzeption und Umsetzung an Spezialisten auslagern

Hilft Ihnen Ihr Marktauftritt, sich von Ihren Mitbewerbern abzugrenzen, Ihr Unternehmensprofil zu schärfen und Ihre Kunden an sich zu binden? Wird Ihre Marke so gefördert, wie sie es auch wirklich verdient und werden wichtige Assoziationen wie Interesse und Vertrauen bei Ihren Zielgruppen nachhaltig aufgebaut? Steigert Ihr Marktauftritt den Wert Ihrer Unternehmung? Werden Ihre Werbeausgaben effizient eingesetzt? Das sind Fragestellungen, mit denen Sie sich im heutigen Marktumfeld intensiver auseinandersetzen müssen.

mehr lesen

Kundenbesuche für beide Seiten erfolgreich gestalten

Vielfach werden Verkäufer im Aussendienst darauf getrimmt, möglichst viele Kundenbesuche zu absolvieren. Diese Vorgehensweise basiert auf der Hypothese, dass mit steigender Besuchsfrequenz auch der Umsatz entsprechend steigen muss. Der Verkaufserfolg ist jedoch nicht nur abhängig von der Anzahl, sondern hauptsächlich auch von der Qualität der Kundenbesuche. Nachfolgend einige Anregungen für erfolgreicheres Verkaufen an der Front.

mehr lesen

Das lange Gedächtnis des Internets

Ethisches Verhalten liegt im Trend und gilt als einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren im zukünftigen Marktumfeld. Vom neuen Informations- und Konsumverhalten sind nicht nur Grosskonzerne, sondern auch kleinere und mittlere Betriebe betroffen.

mehr lesen

Marketing? „Das brauchen wir nicht“

«Was ist eigentlich ihr Beruf und was machen sie so?» Mit diesen Fragestellungen konfrontiert antwortete ich kürzlich bei einem Unternehmensevent einem anderen geladenen Unternehmer wie folgt. «Ich bin Marketingberater.» «Aha, sie sind also auch in der Werbung tätig» lautete drauf die Schlussfolgerung meines Gegenübers. «Nein. Marketing ist nicht Werbung. Werbung ist ein Teil des Marketings. Meistens wird aber Marketing mit Werbung verwechselt.» waren meine Antworten.

mehr lesen

Arbeitsmarkt Schweiz

Im Sommer veröffentlichte die NZZ am Sonntag einen Artikel über den Arbeitsmarkt Schweiz. Gestützt auf wissenschaftliche Erhebung wurde festgestellt, dass die Bereitschaft in den Unternehmen, ältere Arbeitnehmer zu entlassen, offenbar gestiegen ist. An deren Stelle sollen es nun weitaus jüngere Fachkräfte richten. Was sind die Gründe? Welches sind mögliche gesellschafts- und wirtschaftspolitische Auswirkungen? Ist das der richtige Weg?

mehr lesen

Kommunikation bei Personalrekrutierungen.

Human Resources Marketing verfolgt das Ziel, die eigene Unternehmung als attraktiven Arbeitgeber zu positionieren und sich von anderen Mitbewerbern im Arbeitsmarkt positiv und eigenständig abzuheben. Im Fokus stehen dabei Themen wie die Gewinnung von guten Mitarbeitern auf dem Arbeitsmarkt, die Mitarbeiterbindung, die positive Beeinflussung der Leistungsbereitschaft und der Unternehmenskultur sowie die Verbesserung des Images als attraktive Arbeitgeberin. Vieles hängt also vom guten Image und somit auch von der Qualität der Unternehmenskommunikation als zukünftige Arbeitgeberin ab. Trotzdem läuft bei der Personalrekrutierung noch einiges schief. Das muss nicht sein. Nachfolgend einige Anregungen.

mehr lesen