SEO Mythen

SEO Mythen. Wir erklären Ihnen gerne was Sache ist.

Vorweg. SEO ist eine anerkannte Marketing Disziplin und kein Mythos. Die Aussage, dass ein Ranking auf der ersten Seite gar nicht möglich und ein solches Angebot unseriös ist, ist falsch. Stellen Sie sich doch einfach nur einmal nachfolgende Frage: Warum gibt es überhaupt Webseiten, die es auf die erste Seite bei den organischen Suchresultaten schaffen? 

Kurz und bündig

Damit eine Webseite ein gutes organisches Ranking erreicht braucht es eine Keyword-Strategie, relevante Inhalte, eine hohe Funktionalität, die lückenlose Umsetzung der geforderten SEO-Standards und jeweils eine gute Portion Fachwissen und Erfahrung. Basta.

Zur Ausgangslage

Wer nach Informationen im Netzt sucht, sucht primär nach Antworten und Lösungen. Dabei sind es aber nicht die grafisch ausgeklügeltesten Webseiten mit der tanzenden Mickey Mouse, welche die beste Performance erzielen - auch wenn gewisse Webdesigner das toll finden. Im Gegenteil. Es sind meistens jene Webseiten, welche rundum funktionieren und am gezieltesten auf die Bedürfnisse des Marktes und der Zielgruppen eingehen. Die Besucher schätzen das und hinterlassen wichtige «User Signals» bei den Suchmaschinen. Signale wie z.B. Klickraten, Absprungraten, Verweildauer, Wiederbesuchsraten etc. 

Die User reden ein Wörtchen mit

Die User bewerten so mit ihrem Surfverhalten die Qualität von Webseiten und beeinflussen damit das Ranking. Sind die Signale mehrheitlich positive, wird das von den Suchmaschinen mit einem guten Ranking belohnt. Nicht ganz ohne Eigennutz, denn Suchmaschinen schieben das nach vorne, was die User interessiert und somit auch synergetisch für das eigene Werbegeschäft von Nutzen ist.

Von nichts kommt nichts

Wer ganz vorne mitmischen will, muss sich ernsthaft mit seiner Webseite und dem Thema SEO beschäftigen. Eine Webseite einfach online stellen reicht schon lange nicht mehr aus. Das ist so, wie wenn Sie einen Stein in eine Kiesgrube werfen und danach versuchen, diesen wieder zu finden. Entweder Sie bewerben Ihre Webseite on- oder offline oder Sie entscheiden sich für eine professionelle Suchmaschinenoptimierung. Etwas müssen Sie tun. Natürlich nur dann, wenn Sie einen Platz nahe bei der «Pole Position» anstreben, weil Sie Ihre Webseite auch kommerziell nutzen möchten. 

Ohne externe Unterstützung geht es nicht

Ist das der Fall, dann holen Sie sich am besten professionelle Unterstützung. Unser Tipp: Entscheiden Sie sich der Glaubwürdigkeit wegen für eine SEO Agentur, die ohne Ad-Words-Anzeigen auskommt. Verlangen Sie, bevor Sie sich für eine Agentur entscheiden, ihre aktuelle Ranking Liste mit relevanten Keywords und einen Leistungsnachweis. Überprüfen Sie die Angaben. Erst danach sind Sie wirklich auf der sicheren Seite.  

Abwarten ist keine gute Option

Eines ist sicher. Einfach abwarten kann sich heute niemand mehr leisten. Wer seine Webseite nicht regelmässig pflegt und optimiert überlässt das Feld seinen Mitbewerbern und muss sich nicht wundern, wenn seine Wettbewerbsfähigkeit darunter leidet. Im Ranking Positionen gut zu machen ist eine Frage des Wissens, der Zeit und der Intensität der Bemühungen. Positionen im Ranking zu verlieren ist dagegen nur eine Sache des Nichtstuns.